Medien-Archiv


Radio-Beitrag auf WDR 1LIVE am Donnerstag, 6. Mai: DTL-Mitglied Thea Kelly spricht über ihr „Leben mit dem Tinnitus“

Um das Thema „Mein Leben mit dem Tinnitus“ geht es am Donnerstag, 6. Mai 2021 in einer Nachmittagssendung auf WDR 1LIVE, einem Radiosender, der sich besonders an junge Menschen richtet. Über ihre persönlichen Erfahrungen mit Ohrgeräuschen berichtet DTL-Mitglied Thea Kelly in einem Interview. Thea Kelly kam 2017 aus einem ruhigen Ort in Irland zum Studium nach Deutschland und ist seitdem von Tinnitus betroffen. Sie wohnt in Dortmund und studiert an der RUB Ruhr Universität Bochum Geographie. Thea ist Mitglied der Deutschen Tinnitus-Liga und engagiert sich auch in der Jungen DTL. Dort bieten wir jungen Menschen im Alter bis ca. 35 Jahren die Möglichkeit, sich monatlich online auszutauschen und zu vernetzen. Das Treffen findet immer am ersten Dienstag des Monats um 19 Uhr statt. Alle Interessierten können sich bei Alina Pouryamout per Mail an a.pouryamout(at)tinnitus-liga.de melden und werden dann in den Verteiler für den digitalen Austausch aufgenommen. Wir freuen uns auf euch!


Radiosendung „Sprechstunde“ im Deutschlandfunk am 4. Mai zum Thema „Tinnitus – Leben mit Ohrgeräuschen“

Aufgepasst, diese Woche gibt es etwas auf die Ohren! Am Dienstag, den 4. Mai 2021 wird in der Zeit von 10 Uhr bis ca. 11.30 Uhr im Rahmen des Gesundheitsmagazins „Sprechstunde“ des Deutschlandfunks über das Thema „Tinnitus – Leben mit Ohrgeräuschen“ berichtet. Prof. Dr. med. Birgit Mazurek, Direktorin des Tinnituszentrum Charité – Universitätsmedizin Berlin und Mitglied des Fachlichen Beirats der Deutschen Tinnitus-Liga e. V., ist in der Sendung als Expertin zu Gast. Gegen 11.05 Uhr informiert Alina Pouryamout von der Deutschen Tinnitus-Liga in einem Interview über das DTL-Projekt „Lärmprävention für Kinder und Jugendliche“. Diejenigen, die am Dienstagvormittag die Sendung verpassen, können sie ab dem Nachmittag unter dem folgenden Link hören: >>> Sendung „Tinnitus – Leben mit Ohrgeräuschen“


„Hyperakusis: Diagnostik und Therapie der Geräuschüberempfindlichkeit“ – Videointerview mit Prof. Dr. Gerhard Goebel, stellvertretender DTL-Vorstandsvorsitzender 

Prof. Dr. med. Gerhard Goebel spricht in einem Videointerview, das der Journalist Holger Crump für das Portal Tinnitus Science ( www.tinnitus.science) führte, über „Hyperakusis: Diagnostik und Therapie der Geräuschüberempfindlichkeit“. Der stellvertretende Vorstandsvorsitzende der Deutschen Tinnitus-Liga (DTL) erläutert verschiedene Unterformen der Geräuschüberempfindlichkeit wie Recruitment, Phonophobie sowie Misophonie und geht auf den Zusammenhang zwischen Tinnitus und Hyperakusis ein. Prof. Goebel schildert, dass eine Verhaltenstherapie auch bei einer Geräuschüberempfindlichkeit hilfreich sein kann, da sie den Patienten ermuntert, Stille zu vermeiden und die Hyperakusis abzubauen. In der DTL-Mitgliederzeitschrift Tinnitus-Forum hat Prof. Goebel gemeinsam mit Dr. Ulrich Stattrop von der Schön Klinik Roseneck Prien eine Artikelreihe über die verschiedenen Aspekte der Hyperakusis veröffentlicht: Die verschiedenen Arten der Geräuschüberempfindlichkeit (TF 1/2020); Gute Prognose bei richtiger Therapie (TF 3/2020); Diagnostische Herausforderung (TF 4/2020); Misophonie (TF 1/2021). Nicht-Mitglieder können ein Probeexemplar für 5 Euro bei der DTL bestellen. Mitglieder erhalten unsere Zeitschrift viermal jährlich kostenlos. >>>  Videointerview 


Zeitschrift Schnecke 110: Nachgefragt bei ... Dr. Frank Matthias Rudolph

In der Rubrik "Nachgefragt bei ..." veröffentlicht die Schnecke, Zeitschrift der Deutschen Cochlea Implantat Gesellschaft e. V., in jeder Ausgabe ein Porträt einer Persönlichkeit aus dem Bereich Hören, die anhand einiger persönlicher Fragen vorgestellt wird. In der Schnecke 110 gibt es ein Interview mit Dr. Frank Matthias Rudolph, dem Vorstandsvorsitzenden der Deutschen Tinnitus-Liga e. V. >>> "Nachgefragt bei ... M. Rudolph"


„Selbsthilfe bei Tinnitus während der Pandemie aus Sicht einer Selbsthilfegruppe“: Videointerview mit Bernd Strohschein, Sprecher der Selbsthilfegruppe München 

Bernd Strohschein spricht in einem Videointerview, das der Journalist Holger Crump für das Portal Tinnitus Science ( www.tinnitus.science) führte, über „Selbsthilfe bei Tinnitus während der Pandemie aus Sicht einer Selbsthilfegruppe“. Der Sprecher der Selbsthilfegruppe München der Deutschen Tinnitus-Liga schildert unter anderem, wie die Selbsthilfegruppenarbeit während der Corona-Pandemie gestaltet wird. Beispielsweise gebe es eine Telefonberatung, die auch rege genutzt werde. Außerdem beschreibt Bernd Strohschein, zertifizierter Berater der Deutschen Tinnitus-Liga, dass die Corona-Pandemie die Tinnitus-Betroffenen in individuell sehr unterschiedlichem Maße belaste. >>> Videointerview 


„Selbsthilfe bei Tinnitus während der Pandemie – die Tinnitus-Liga berichtet“: Videointerview mit Dr. med. Frank Matthias Rudolph, DTL-Vorstandsvorsitzender 

Um das spannende Thema „Selbsthilfe bei Tinnitus während der Pandemie – die Tinnitus-Liga berichtet“ geht es in dem Videointerview mit Dr. med. Frank Matthias Rudolph, das der Journalist Holger Crump für das Portal Tinnitus Science ( www.tinnitus.science) führte. Der Vorstandsvorsitzende der Deutschen Tinnitus-Liga e. V. (DTL) und Facharzt für Psychosomatische Medizin spricht über die Möglichkeiten und Aufgaben der Selbsthilfe in Zeiten der Corona-Pandemie. Dr. Rudolph betont zudem, wie wichtig maßgeschneiderte Tinnitus-Therapien seien, die sich am individuellen Bedarf des Einzelnen orientierten: So wie es nicht den Tinnitus und den Betroffenen gebe, so gebe es nicht die eine Therapie. Der Fachliche Beirat der Deutschen Tinnitus-Liga beobachtet neue Therapiemethoden sehr aufmerksam und sieht es als seine Aufgabe, Betroffene zu informieren sowie sie gleichzeitig vor falschen Heilsversprechen zu schützen. Dr. Rudolph vertritt die DTL in der Leitlinien-Kommission, in der ein interdisziplinäres Team aktuell die wissenschaftliche Leitlinie zum Tinnitus überarbeitet. Als einen Schwerpunkt der Deutschen Tinnitus-Liga nennt Dr. Rudolph die Förderung der Tinnitus-Forschung. >>> Videointerview 


TV-Tipp im SWR 3: "Ganz Ohr - besser hören, aktiver leben"

Am 18. Januar 2021 wird um 20.15 Uhr im SWR Fernsehen (SWR 3) in der Sendung "Rundum gesund" ein Beitrag ausgestrahlt zum Thema "Ganz Ohr - besser hören, aktiver leben". Darin geht es um Schwerhörigkeit, Cochlea-Implantate (CI), Hörgeräteversorgung sowie Tinnitus. Die Psychologische Psychotherapeutin Dr. Monika Brunner, Fachliches Fördermitglied der DTL, ist in dem Beitrag mit einer Patientin zu sehen und erläutert ihre Methode der Tinnitus-Therapie. Die Sendung ist in der Mediathek abrufbar unter dem folgenden Link: >>> Ganz Ohr - besser hören, aktiver leben


Beitrag über eine Tinnitus-App auf Rezept in der Servicezeit im WDR Fernsehen am 9. November 2020 

Eine App gegen Tinnitus auf Rezept – kann das helfen? Die Sendung Servicezeit im WDR Fernsehen beschäftigt sich am heutigen Montag, 9. November 2020 ab 18.15 Uhr mit dem Thema „Apps auf Rezept“ und speziell auch mit einer App gegen Tinnitus. Seit Anfang Oktober gibt es digitale Gesundheitsanwendungen (DiGA) auf Rezept, darunter auch die App „Kalmeda“ gegen Tinnitus. Jürgen Schmidt von der Selbsthilfegruppe Bergisch Gladbach der Deutschen Tinnitus-Liga e. V. (DTL) hat bei dem Beitrag mitgewirkt und testet die App. >>> Beitrag "Apps auf Rezept"


Artikel in GEO WISSEN GESUNDHEIT: "Tinnitus: Woher kommt das Pfeifen im Ohr? Und wie wird man es wieder los?" 

Wir freuen uns sehr über eine Erwähnung der Deutschen Tinnitus-Liga in einem Artikel der Zeitschrift GEO WISSEN GESUNDHEIT über Tinnitus. Woher kommt das Pfeifen im Ohr? Und was kann man tun? Diesen Fragen geht der Beitrag in der aktuellen Ausgabe 15 von GEO WISSEN GESUNDHEIT nach. Beschrieben werden mögliche Ursachen für Tinnitus, von Schwerhörigkeit und Lärmschaden über Verspannungen an Halswirbelsäule und Kiefergelenk bis hin zum Stress als Auslöser oder Verstärker. Außerdem werden verschiedene Behandlungsmöglichkeiten erläutert wie beispielswiese die Verhaltenstherapie. >>>  "Tinnitus: Woher kommt das Pfeifen im Ohr? Und wie wird man es wieder los?" 


SPIEGEL-Interview mit DTL-Vorstandsmitglied Reinhardt Jennerjahn: „Jeder kann lernen, mit Tinnitus zu leben“ 

„Jeder kann lernen, mit Tinnitus zu leben“ – so lautet die wichtigste Botschaft von Reinhardt Jennerjahn, Vorstandsmitglied der Deutschen Tinnitus-Liga e. V. (DTL). Im Interview mit dem SPIEGEL schildert er, wie er in einer Stresssituation einen Hörsturz bekam und in Folge dessen unter einem sehr belastenden Tinnitus litt. Reinhardt Jennerjahn beschreibt sehr eindrücklich seine damit verbundene seelische Not und wie ihm eine psychosomatische Reha, die Selbsthilfe in der Deutschen Tinnitus-Liga e. V. sowie eine Hörgeräteversorgung beim Umgang mit seiner Tinnitus-Belastung halfen. >>> Interview der Journalistin Hannah Lesch mit Reinhardt Jennerjahn


"Ohr im Streik" - Beitrag über Hörsturz in der Apotheken Umschau 

In der Apotheken Umschau vom 15. September 2020 ist der Artikel "Ohr im Streik" über Hörsturz erschienen. Prof. Dr. Gerhard Hesse, Sprecher des Fachlichen Beirats der Deutschen Tinnitus-Liga e. V. (DTL) und Chefarzt der Tinnitus-Klinik am Krankenhaus Bad Arolsen, erläutert darin, was ein Hörsturz ist und wie er behandelt wird. 


"Meer fürs Ohr" - Beitrag über Tinnitus in der August-Ausgabe des Senioren Ratgebers unter Mitwirkung von DTL-Experten

In seiner August-Ausgabe veröffentlicht der Senioren Ratgeber einen Artikel zum Thema Ohrgeräusche unter dem Titel "Meer fürs Ohr". Für den Beitrag interviewte die Autorin Elke Schurr den DTL-Vorstandsvorsitzenden Dr. Frank Matthias Rudolph, den Sprecher des Fachlichen Beirats der DTL, Prof. Dr. Gerhard Hesse, sowie Beate Gromke, die Präsidentin der Europäischen Union der Hörakustiker (EUHA) und fachliches Fördermitglied der DTL. >>> Artikel Senioren Ratgeber


"Psycho-Terro(h)r" - Artikel über Tinnitus in der Apotheken Umschau

Unter dem Titel "Psycho-Terro(h)r" ist in der Apotheken Umschau vom 15. August 2020 ein Artikel über Tinnitus unter Mitwirkung von Dr. Frank Matthias Rudolph erschienen. Der DTL-Vorstandsvorsitzende erläutert darin mögliche Ursachen und beschreibt, was hilfreich bei Tinnitus sein kann. Dr. Frank Matthias Rudolph ist Ärztlicher Direktor der Mittelrhein-Klinik der Deutschen Rentenversicherung Rheinland-Pfalz in Boppard-Bad Salzig. >>>  "Psycho-Terro(h)r", Apotheken Umschau, 15. August 2020


Prof. Dr. Anette Weber zu Gast bei „Hier und heute“ im WDR Fernsehen am 19. August zum Thema Tinnitus

TV-Tipp der DTL: In der Sendung „Hier und heute“ im WDR Fernsehen geht es am Mittwoch, den 19. August 2020, 16.15–18.00 Uhr, um das Thema Tinnitus. Prof. Dr. Anette Weber ist zu Gast im WDR-Studio und vermittelt aktuelle Informationen über Tinnitus, mögliche Ursachen und Therapien. Außerdem wird sie am Zuschauertelefon Fragen rund um Ohrgeräusche beantworten. Prof. Dr. Anette Weber, MBA, ist Chefärztin an der VAMED Rehaklinik Bad Berleburg, Fachklinik für Hörstörungen, Tinnitus und Schwindel, sowie fachliches Fördermitglied der Deutschen Tinnitus-Liga e. V. (DTL). 


ARTE-Beitrag "Lärm - Wie viel Lärm verkraften wir?" am 16. Juni 2020 mit Prof. Hesse

Das Wissensmagazin "Xenius" auf ARTE sendet am 16. Juni 2020 um 16.50 Uhr den Beitrag "Lärm - Wie viel Lärm verkraften wir?", für den auch Prof. Dr. Gerhard Hesse, Sprecher des Fachlichen Beirats der Deutschen Tinnitus-Liga e. V., interviewt wurde. Der Beitrag wird am 17. Juni 2020 um 5.50 Uhr wiederholt und ist ab dem 16. Juni in der ARTE Mediathek zu sehen.


"Digitaler Tinnitus": Artikel der Süddeutschen Zeitung nimmt Bezug auf die Deutsche Tinnitus-Liga e. V. 

Der Beitrag "Digitaler Tinnitus", erschienen am 8. November 2019 in der Süddeutschen Zeitung, beschäftigt sich mit dem "Gesetz für eine bessere Versorgung durch Digitalisierung und Innovation". In dem Zusammenhang wird auch auf die kritische Stellungnahme der DTL zu einer App bei Tinnitus Bezug genommen. Zu diesem Thema ist im aktuellen Tinnitus-Forum 4/2019 der Artikel "Neue Ansätze der apparativen Tinnitus-Therapie: Hält das "tailor-made notched music training", was es verspricht?" von Prof. Dr. Gerhard Goebel und Prof. Dr. Gerhard Hesse erschienen (Seite 26-30). >>>  Digitaler Tinnitus


Landesschau Baden-Württemberg und SWR Bürgertalk zum Thema "mal ehrlich ... ES IST ZU LAUT!" am Mittwoch, 30. Oktober 2019 mit Klaus Kamla, SHG Tübingen

Im Rahmen des Thementags #zulaut im SWR Fernsehen war Klaus Kamla, Mitglied der DTL-Selbsthilfegruppe Tübingen, am Mittwoch, 30. Oktober 2019 in der Landesschau Baden-Württemberg zu Gast sowie beim SWR Bürgertalk zum Thema "mal ehrlich ... ES IST ZU LAUT!". Kamla schilderte seine Belastung durch den Tinnitus, unter dem er aufgrund eines Knalltraumas leidet, hervorgerufen durch einen Arbeitsunfall. Auch andere Gäste berichteten über ihre Beeinträchtigungen durch Lärm, beispielsweise Verkehrslärm. >>> Landesschau Baden-Württemberg >>> SWR Bürgertalk "mal ehrlich ... ES IST ZU LAUT!"


Sendung "Redezeit - Klingeln und Pfeifen im Ohr" auf NDR Info mit Tamara Oetting, Berliner Büro der Deutschen Tinnitus-Liga e. V.

In der Hörfunksendung "Redezeit" auf NDR Info am 9. Juli 2019 stand Tamara Oetting, Beraterin des Berliner DTL-Büros, den Zuhörern Rede und Antwort bei Fragen rund um die Themen Tinnitus und Hörsturz. Die Sendung "Klingeln und Pfeifen im Ohr" wurde moderiert von Ulrike Heckmann. Als Experte war Dr. Dirk Heinrich, Facharzt für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde, im Studio. >>> Sendung "Klingeln und Pfeifen im Ohr"


Interview in der Musikzeitschrift VISIONS: Prof. Dr. Anette Weber über Hörschutz für Konzertgänger und Musiker

In der Februar-Ausgabe der Musikzeitschrift VISIONS erklärt Prof. Dr. Anette Weber, worauf es beim Hörschutz für Konzertgänger und Musiker ankommt. >>> "Pfeifen im Ohr"


Rundfunk-Beitrag mit Prof. Dr. Gerhard Hesse auf SR 3 Saarlandwelle: "Tinnitracks - eine App gegen das Tinnitus-Geräusch?"

SR 3 Saarlandwelle sendete am 21. Januar 2019 in den "Bunten Funkminuten" den Beitrag "Tinnitracks - eine App gegen das Tinnitus-Geräusch?". In dem Sendebeitrag spricht Prof. Dr. Gerhard Hesse, Sprecher des Fachlichen Beirats der Deutschen Tinnitus-Liga e. V., über Tinnitus und Tinnitracks. >>> "Tinnitracks - eine App gegen das Tinnitus-Geräusch?"


rbb Praxis: Beitrag "Tinnitus - Hilfe gegen quälende Ohrgeräusche" mit Tamara Oetting, DTL Berlin 

Das rbb Fernsehen (Rundfunk Berlin-Brandenburg) zeigte am 12.12.2018 in der Sendung rbb Praxis den Beitrag "Tinnitus - Hilfe gegen quälende Ohrgeräusche". In dem Sendebeitrag wirkt auch Tamara Oetting, Beraterin im DTL-Büro Berlin, mit: Sie probiert die Musiktherapie nach Dr. Annette Cramer bei der Diplom-Musiktherapeutin Isabella Schöne aus. Im Studio gibt Prof. Dr. Birgit Mazurek, Direktorin des Tinnituszentrums der Charité und Mitglied des Fachlichen Beirats der DTL, Auskunft über verschiedene Therapiemethoden. >>> "Tinnitus - Hilfe gegen quälende Ohrgeräusche"


"Tinnitus - Ich höre was, was du nicht hörst"

In der Herbstausgabe 2018 des Kundenmagazins der medpex Versandapotheke, medpex - Mein Wohlfühlmagazin 3/2018, erschien ein Artikel über Ohrgeräusche. >>>  "Tinnitus - Ich höre was, was du nicht hörst"


Deutschlandfunk-Beitrag über "Tinnitus - Folter im Ohr" mit Gisela Kleem-Droß, Selbsthilfegruppe Solingen

Am 24. April 2018 wurde im Deutschlandfunk ein Beitrag zum Thema "Tinnitus - Folter im Ohr" ausgestrahlt. In der Sendung berichtet Gisela Kleem-Droß von der Selbsthilfegruppe Solingen über ihre Tinnitus-Belastung und wie ihr die Deutsche Tinnitus-Liga e. V. (DTL) bei der Tinnitus-Bewältigung hilft. Außerdem erläutert Prof. Dr. Birgit Mazurek Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten bei Ohrgeräuschen. >>> "Tinnitus - Folter im Ohr"


Artikel in der Augsburger Allgemeinen: "Welche Verfahren gegen einen Tinnitus helfen"

In der Augsburger Allgemeinen ist am 18. März 2018 ein Artikel von Josef Karg über die Behandlungsmöglichkeiten bei Tinnitus erschienen, der auf einem Interview mit Prof. Dr. Gerhard Goebel, stellvertretender Vorsitzender des Vorstandes der Deutschen Tinnitus-Liga e. V. (DTL), basiert. >>> Artikel Welche Verfahren gegen einen Tinnitus helfen


Beitrag über Tinnitus im rbb-Fernsehen mit Tamara Oetting, Beraterin im Berliner Büro der Deutschen Tinnitus-Liga e. V. (DTL)

Das rbb-Fernsehen zeigte am 18. Januar 2018 einen Beitrag zum Thema "Tinnitus - Ursache und Behandlung", in dem Prof. Dr. Birgit Mazurek vom Tinnituszentrum der Charité mögliche Ursachen für Ohrgeräusche erläuterte und Therapiemöglichkeiten aufzeigte. Außerdem schilderte Tamara Oetting, Beraterin im Berliner Büro der DTL, ihre Erfahrungen mit dem Tinnitus und die Bedeutung der Akzeptanz. 


SWR2-Sendung: „Schmerzende Töne - Leben mit Geräuschempfindlichkeit“

Der SWR2 sendete am 17. Mai 2017 den Radiobeitrag „Schmerzende Töne - Leben mit Geräuschempfindlichkeit“ von Philipp Eins. In dem Beitrag über Hyperakusis wird auch Johannes Hilbich, Sprecher der Berliner Hyperakusis-Selbsthilfegruppe, porträtiert. >>> SWR2-Beitrag „Schmerzende Töne - Leben mit Geräuschempfindlichkeit“


MDR-Beitrag: "Tag gegen den Lärm - schützt Kinderohren!"

Die Deutsche Tinnitus-Liga e. V. (DTL) und die Bundesinnung der Hörakustiker (biha) richteten am diesjährigen Tag gegen Lärm das Augenmerk besonders auf die nächste Generation. Der MDR Thüringen sendete am 26. April 2017 einen Beitrag zum Thema "Tag gegen den Lärm - schützt Kinderohren!", in dem Ines Jonen, Delegierte der biha, über Lärmprävention bei Kindern spricht. 


Deutschlandfunk-Beitrag „Tinnitus, der ständige Begleiter“ mit Ursula Bundschuh

Im Deutschlandfunk wurde am 15. Oktober 2016 ein Beitrag zum Thema „Tinnitus, der ständige Begleiter“ gesendet, in dem unter anderem auch Ursula Bundschuh, Sprecherin der DTL-Selbsthilfegruppe Bergisch Gladbach, mitwirkt. Auf einem Spaziergang mit dem Deutschlandfunk-Autor Ulrich Gineiger schildert sie, wie sie mit ihrem Ohrgeräusch umgeht, und berichtet über ihre Tätigkeit als DTL-Beraterin. >>> Deutschlandfunk-Beitrag zum Thema „Tinnitus, der ständige Begleiter“


ARD-Morgenmagazin mit Dr. Bernadette Talartschik zum Thema „Tinnitus und Hörsturz“

Am 24. August 2016 war Dr. med. Bernadette Talartschik, Leiterin des HNO-Bereichs der Schön Klinik Bad Arolsen, zu Gast im ARD-Morgenmagazin. In der Livesendung informierte sie über das Thema „Tinnitus und Hörsturz“ und beantwortete Zuschauerfragen.


Interview mit Helga Zitzmann, SHG Kassel, in der Kampagne "Hören & Sehen - Ein Leben lang"

Am 30. Juni 2016 veröffentlichte das Verlagshaus Mediaplanet die crossmediale Kampagne "Hören & Sehen - Ein Leben lang", die als Sonderpublikation in den überregionalen Tageszeitungen DIE WELT und WELT Kompakt erschien. Die Deutsche Tinnitus-Liga e. V. (DTL) ist als Kooperationspartner mit einem Interview mit Helga Zitzmann, Sprecherin der SHG Kassel, vertreten. >>> Interview mit Helga Zitzmann sowie weitere Beiträge der Printkampagne


biha und DTL gemeinsam stark für Lärm- und Gehörschutz: Diskussionsrunde der Veranstaltung zum Tag gegen Lärm als WDR-Podcast

Die Bundesinnung der Hörgeräteakustiker KdöR (biha) und die Deutsche Tinnitus-Liga e. V. (DTL) beteiligten sich am „Tag gegen Lärm“ am 27. April 2016. Gemeinsam luden sie ein zur öffentlichen Veranstaltung „Lärmprävention 2.0 – Wie ich mich vor Lärm schützen kann“. Neben zwei Fachvorträgen über Gehörschutz gab es auch eine Diskussionsrunde zum Thema Lärmprävention, an der unter der Moderation von Dr. Juliane Schwoch (biha) DTL-Präsident Volker Albert, Staatssekretär Peter Knitsch und Prof. Karl Karst teilnahmen. Die Diskussion wurde in der Radio-Sendung „Kulturpolitisches Forum“ des WDR 3 am 1. Mai 2016 übertragen.


Quarks & Co - Beitrag über Tinnitus im WDR-Fernsehen

Quarks & Co im WDR-Fernsehen hat am 2. Februar 2016 eine Sendung zum Thema "Krank? Selbst schuld! Warum die Psyche doch nicht allmächtig ist" ausgestrahlt. In dem Beitrag "Tinnitus durch Stress - Was mache ich bei einer psychosomatischen Erkrankung?" wirken Dr. Petra Brüggemann, Tinnituszentrum Charité, und Dr. Frank Matthias Rudolph, Mittelrhein-Klinik Bad Salzig, mit. Außerdem wird auf die Homepage der Deutschen Tinnitus-Liga e. V. sowie auf unseren Tinnitus-Test hingewiesen. Autor des Beitrags: Uli Grünewald.


"Störendes Geräusch" - Radiosendung über Tinnitus auf Bayern 2

Sendung "Gesundheitsgespräch" auf Bayern 2 mit Dr. Marianne Koch zum Thema "Störendes Geräusch".


Radio-Beitrag über Tinnitus mit Prof. Mazurek und Prof. Hesse

Beitrag des rbb-Inforadios "Wenn es rauscht im Ohr" vom 11. Dezember 2015 mit Erläuterungen von Prof. Dr. Birgit Mazurek, Tinnituszentrum Charité, und Prof. Dr. Gerhard Hesse, Tinnitus-Klinik Dr. Hesse, Bad Arolsen


DTL-Beraterin Tamara Oetting im ZDF-morgenmagazin: Was hilft bei Tinnitus?

Beitrag im ZDF-morgenmagazin vom 14. Oktober 2015, mit Tamara Oetting, Beraterin im Berliner-Büro der DTL, und Prof. Dr. Birgit Mazurek, Tinnituszentrum Charité: Was hilft bei Tinnitus?


Mit Tinnitus leben (lernen) - Volker Albert im Interview

Im Interview mit dem Online-Gesundheitsportal GesünderNet schildert Volker Albert, Präsident der Deutschen Tinnitus-Liga e. V. (DTL), wie er mit seinem Tinnitus lebt und welche Tipps es für Betroffene im Alltag gibt.


Experteninterview mit DTL-Präsident Volker Albert und AHA-Dozentin Siegrid Meier

Interview "Optimale Tinnitus-Therapie wirkt dreifach" mit Volker Albert, Präsident der Deutschen Tinnitus-Liga e. V. (DTL), und Dipl.-Ing. Siegrid Meier, Bundesinnung für Hörgeräteakustiker und Dozentin an der Akademie für Hörgeräte-Akustik (AHA) in Lübeck, auf dem Gesundheitsportal Lifeline. In dem Gespräch wird insbesondere auf die Zusammenhänge von Schwerhörigkeit und Tinnitus hingewiesen.


Radio-Beitrag "Das nervende Ohrgeräusch: Tinnitus"

Anlässlich des Patienten-Seminars in Jena, das die Deutsche Tinnitus-Liga e. V. (DTL) am 16. April 2015 zusammen mit dem Tinnitus-Zentrum Jena veranstaltete, führte der MDR ein Interview mit den Referenten, DTL-Präsident Volker Albert, DTL-Vizepräsident Prof. Dr. Gerhard Goebel sowie Dr. Daniela Ivansic-Blau, der Leiterin des Tinnitus-Zentrums Jena.
MDR-Thüringen - Das Radio, "Das nervende Ohrgeräusch: Tinnitus", Sendung "Service" vom 20. April 2015


„Ganz Ohr sein“ - Großer Erfolg für die Benefizkonzerte zugunsten der Deutschen Tinnitus-Liga e. V.

Standing Ovations gab es für die Dirigentin und Organisatorin Elke Burkert und die mehr als 60 Musiker der Collegia-Musica-Chiemgau e. V. anlässlich der beiden sehr gut besuchten Benefizkonzerte. Die Veranstaltungen fanden unter dem Motto „Ganz Ohr sein“ zugunsten der Deutschen Tinnitus-Liga e. V. am Freitag, 30. Januar 2015 im Kultur + Kongress Forum Altötting, und am Samstag, 31. Januar 2015 im Herkulessaal der Münchner Residenz statt. Auf dem Programm standen unentdeckte Werke von der Romantik bis zur Moderne in sinfonischer Besetzung. Mehr über diese beiden außergewöhnlichen Konzerte sowie die dargebotenen Werke lesen Sie >>> hier.

Radio-Interview von Radio Inn-Salzach-Welle mit Elke Burkert, der Organisatorin und Dirigentin der Benefizkonzerte.


Tinnitus - Der Feind im Ohr

In der Schön Klinik Prien lernen Menschen mit Ohrgeräuschen zu leben

Beitrag über Tinnitus mit einem Interview mit Prof. Dr. Gerhard Goebel
Deutschlandradio Kultur, "Zeitfragen. Forschung und Gesellschaft" vom 23. Oktober 2014


Video: Interview mit Prof. Dr. Gerhard Goebel

Die Zeitschrift Hörakustik führte anlässlich der Verleihung des Förderpreises der Stiftung Forschungsgemeinschaft Deutscher Hörgeräte-Akustiker an Prof. Dr. Gerhard Goebel am 15. Oktober 2014 im Rahmen des EUHA-Kongresses in Hannover ein Interview mit dem Preisträger durch. 


 

Infomaterial

Informations-Broschüren

Beratungs- Telefon

Rufnummern und Sprechzeiten

Shop

Bücher, Entspannungsmusik etc.

Newsletter

 

Tipp des Tages

 

Tinnitus-Test

Testen Sie Ihre Belastung

Treffpunkt

Diskutieren Sie mit

Impressum