Die Deutsche Tinnitus-Liga e. V.

Hilfe zur Selbsthilfe – von Betroffenen für Betroffene

Herzlich willkommen auf der Homepage der Deutschen Tinnitus-Liga e. V. (DTL), der gemeinnützigen Selbsthilfeorganisation für Patienten mit Tinnitus, Hörsturz, Hyperakusis, Morbus Menière und sonstigen Hörbeeinträchtigungen. 

Mit dem Begriff „Tinnitus“ bezeichnet die medizinische Fachsprache Geräusche, die man gemeinhin „Ohrgeräusche“, „Ohrensausen“ oder „Ohrenklingeln“ nennt. Bei uns bekommen Sie fundierte Informationen über Tinnitus, Hörsturz, Hyperakusis (Geräuschüberempfindlichkeit) und Morbus Menière (Drehschwindelerkrankung) sowie über die Themen Hören und Schwerhörigkeit. Die Behandlung oder Heilung des Tinnitus und der sonstigen Hörbeeinträchtigungen ist schwieriger als es sich der Patient wünschen mag und als es manche Werbung suggeriert. Die DTL bietet Ihnen kompetente und unabhängige Hilfe in diesem Informationsdschungel. Dabei ist das Verständnis dieses Symptoms bereits ein erster Schritt in Richtung Gesundheit. Wenn Sie Mitglied werden möchten, finden Sie hier weitere Informationen. Langjährige Mitglieder schildern ihre "Guten Gründe für die DTL-Mitgliedschaft".

Wir bieten Ihnen Kontakt- und Austauschmöglichkeiten getreu unserem Grundsatz: „Hilfe zur Selbsthilfe - von Betroffenen für Betroffene“. >>> Weitere Informationen über die Deutsche Tinnitus-Liga e. V.

Sind Sie akut (bis zu drei Monate) oder schon länger von Tinnitus betroffen? Unsere Broschüren "Akuter Tinnitus und Hörsturz" und "Tinnitus-Info" informieren Sie darüber, was Ihnen in Ihrer Situation weiterhilft. Hier können Sie diese kostenlos bestellen.

In unserem Tinnitus-Shop finden Sie Hilfreiches bei Tinnitus - beispielsweise Selbsthilfebücher, Entspannungsmusik und vieles andere mehr. Hier gibt es detaillierte Informationen zu Neuerscheinungen, monatlichen Sonderangeboten und Geschenkideen. 


 

Liebe Besucherin, lieber Besucher der DTL-Homepage,

 

vielen Dank für Ihr Interesse an der Deutschen Tinnitus-Liga e. V.! Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie sich an der folgenden kurzen Umfrage beteiligen würden. Herzlichen Dank!


  • News

    Tinnitus-Forum 4/2018: Schwerpunktthema „Geistige Fitness“

    Das aktuelle Tinnitus-Forum beschäftigt sich mit dem Schwerpunktthema „Geistige Fitness“. Im Rahmen der Forschung zu Schwerhörigkeit im Alter werden auch die Zusammenhänge zwischen Einbußen sensorischer Fähigkeiten, insbesondere des Hörens, und Veränderungen in Bezug auf kognitive Fähigkeiten bis hin zur Entwicklung von Demenz untersucht. Prof. Dr. Gerhard Hesse liefert einen Überblick hierzu. Außerdem stellt Peter Sturm von der Gesellschaft für Gehirntraining e. V. dar, wie man durch das Mentale AktivierungsTraining (MAT) die allgemeine geistige Leistungsfähigkeit stärken kann. Weitere Beiträge thematisieren Lärmtätigkeit bei Tinnitus und Hörbeeinträchtigungen bei Musikern. >>> Mehr Informationen über die neueste Ausgabe des Tinnitus-Forums

  • News

    Online-Beratung des Deutschen Schwerhörigenbundes

    Der Deutsche Schwerhörigenbund (DSB) bietet im Rahmen der Ergänzenden unabhängigen Teilhabeberatung (EUTB) eine Beratung über das Internet an. Die Beratung ist offen für alle Menschen mit Behinderungen, aber in erster Linie für hörgeschädigte Menschen gedacht. Das Beratungsteam unterstützt zielgerichtet und kostenfrei in allen Belangen, die die Behinderung betreffen, insbesondere bei der Auswahl von Hörsystemen und Hörtechnik, der Kostenübernahme durch die Krankenkassen und bei hörspezifischen Problemen in der Ausbildung und am Arbeitsplatz sowie in Fragen der psychosozialen Bewältigung einer Hörschädigung. >>> DSB Online-Beratung

  • News

    Smartphone-Apps und Tinnitus-Behandlung

    Es gibt eine Flut an Informationen zu allen erdenklichen Krankheitsbildern im Internet. Vereinzelt wird schon von „Dr. Google“ gesprochen. Dabei ist das Angebot sehr vielfältig, jedoch auch unkontrolliert. Dies gilt noch mehr für die mittlerweile unüberschaubare Zahl an Apps, die für die Medizin entwickelt werden. Auch für die HNO-Heilkunde wurden Apps und Internetangebote erstellt, die sowohl diagnostische als auch therapeutische Funktionen erfüllen sollen. Prof. Dr. Gerhard Hesse erläutert in seinem Artikel zu diesem sehr aktuellen Thema die verschiedenen Angebote und ordnet sie ein. >>> Artikel Smartphone-Apps und Tinnitus-Behandlung

     

  • Pressemitteilungen

    „Tinnitus – gibt es einen Weg zurück in die Stille?“ Seminar der DTL am Donnerstag, 27. September 2018 in Berlin 

    (Berlin, 22.08.2018) Viele Menschen, die von Tinnitus betroffen sind, leiden unter den ständigen Geräuschen in ihren Ohren ‒ darunter, dass niemals Stille herrscht. Oftmals sind eine große psychische Belastung sowie Schlaf- und Konzentrationsstörungen damit verbunden. Am Donnerstag, den 27. September 2018 richtet die Deutsche Tinnitus-Liga e. V. (DTL) in Berlin ein Seminar zum Thema „Tinnitus ‒ gibt es einen Weg zurück in die Stille?“ aus, das Betroffenen Möglichkeiten aufzeigt, wie sie trotz ihrer Ohrgeräusche wieder zur Ruhe kommen können. Veranstaltungsort ist das Cityhostel Berlin, Konferenzraum 8, Glinkastraße 5-7 in 10117 Berlin. Das Tinnitus-Betroffenen-Seminar beginnt um 17.00 Uhr. >>> Pressemitteilung Tinnitus-Betroffenen-Seminar in Berlin   PDF-Download

  • Pressemitteilungen

    „Tinnitus ‒ da kann man doch was tun!“ Seminar der Selbsthilfegruppe Bremen und der DTL am Donnerstag, 20. September 2018 in Bremen

    (Bremen, 22.08.2018) Viele Menschen, die von Tinnitus betroffen sind und teils erheblich unter ihren Ohrgeräuschen leiden, bekommen von ihrem Arzt zu hören, da könne man nichts machen. Dass es sehr wohl Strategien für einen besseren Umgang mit dem Ohrgeräusch gibt, zeigt das Seminar „Tinnitus ‒ da kann man doch was tun!“ am Donnerstag, den 20. September 2018 auf. Die Veranstaltung wird ausgerichtet von der Tinnitus-Selbsthilfegruppe Bremen in Zusammenarbeit mit der Deutschen Tinnitus-Liga e. V. (DTL) und mit Unterstützung der Bremer Krankenkassen sowie der Stadtbibliothek Bremen. Veranstaltungsort ist der „Wall Saal“ in der Stadtbibliothek (Altes Polizeihaus), Am Wall 201, 28195 Bremen. Das Tinnitus-Betroffenen-Seminar beginnt um 17.00 Uhr. >>> Pressemitteilung Tinnitus-Betroffenen-Seminar in Bremen   PDF-Download

  • Pressemitteilungen

    „Terror ‒ Tinnitus“: Tinnitus-Betroffenen-Seminar der DTL am Donnerstag, 23. August 2018 in Potsdam 

    (Berlin/Potsdam, 03.08.2018) Menschen, die von Tinnitus betroffen sind, leiden häufig sehr unter ihren Ohrgeräuschen, denn oftmals sind eine große psychische Belastung und Begleiterscheinungen wie Schlaf- und Konzentrationsstörungen damit verbunden. Nicht wenige fühlen sich von den Geräuschen im Ohr regelrecht „terrorisiert“. Am Donnerstag, den 23. August 2018 richtet die Deutsche Tinnitus-Liga e. V. (DTL) in Potsdam ein Seminar zum Thema „Terror ‒ Tinnitus“ aus, das Betroffenen eine wertvolle Hilfestellung im Umgang mit dem quälenden Ohrgeräusch bieten soll. Veranstaltungsort ist proWissen Potsdam e. V., WIS im Bildungsforum, Am Kanal 47 in 14467 Potsdam. Das Tinnitus-Betroffenen-Seminar beginnt um 17.00 Uhr. >>> Pressemitteilung Tinnitus-Betroffenen-Seminar in Potsdam   PDF-Download

  • Pressemitteilungen

    Ehrenamtlichen-Schulung der Deutschen Tinnitus-Liga e. V.: „Die Laienkompetenz der DTL wird in Politik und Gesellschaft geschätzt“

    Teilnehmer der DTL-Ehrenamtlichen-Schulung 2018(Wuppertal, 05.06.2018) Bei der Schulung der ehrenamtlich Aktiven in der Deutschen Tinnitus-Liga e. V. (DTL), die vom 1. bis 3. Juni 2018 in Königswinter stattfand, stand relevantes Wissen für die Arbeit in den Selbsthilfegruppen und der Beratung auf dem Programm. Die vielfältigen Themen der Vorträge und Workshops zeigten einmal mehr, dass es bei Tinnitus sehr wohl zahlreiche Methoden zur Linderung der Belastung gibt. Rund 100 Teilnehmer aus dem gesamten Bundesgebiet – darunter Sprecher der Selbsthilfegruppen, DTL-Berater und Referenten – kamen zu der durch die IKK classic geförderten Veranstaltung. >>> Pressemitteilung DTL-Ehrenamtlichen-Schulung 2018   PDF-Download   Gruppenbild DTL-Ehrenamtlichen-Schulung

  • Pressemitteilungen

    „Ich höre was, was du nicht hörst: Tinnitus!“ - Seminar der Deutschen Tinnitus-Liga e. V. (DTL) am Donnerstag, 17. Mai 2018 in der BG Unfallklinik Murnau

    (Wuppertal/Murnau, 03.05.2018) Menschen, die von Tinnitus betroffen sind, leiden häufig sehr unter ihren Ohrgeräuschen, denn oftmals sind eine große psychische Belastung und Begleiterscheinungen wie Schlaf- und Konzentrationsstörungen damit verbunden. Charakteristisch ist dabei, dass die Geräusche nur der Betroffene selbst hört. Am Donnerstag, den 17. Mai 2018 richtet die Deutsche Tinnitus-Liga e. V. (DTL) in Murnau ein Seminar zum Thema „Ich höre was, was du nicht hörst: Tinnitus!“ aus, das Betroffenen eine wertvolle Hilfestellung im Umgang mit dem quälenden Ohrgeräusch bieten soll. Veranstaltungsort ist die BG Unfallklinik Murnau, Prof.-Küntscher-Straße 8, Hörsaal Ebene 1 in 82418 Murnau, Beginn ist um 17.00 Uhr. >>> Pressemitteilung Tinnitus-Betroffenen-Seminar in Murnau   PDF-Download

  • Stellungnahmen der DTL

    Tailor-made notched music training (TMNMT) und „Tinnitracks“

    Mit der Smartphone-App „Tinnitracks“ der Firma Sonormed GmbH aus Hamburg soll Tinnitus durch ein spezielles Hörtraining mit abgewandelter Musik behandelt werden. Die folgende Stellungnahme von Prof. Dr. Gerhard Hesse, Sprecher des Fachlichen Beirats der Deutschen Tinnitus-Liga e. V., und Prof. Dr. Gerhard Goebel, erster stellvertretender Sprecher des Fachlichen Beirats der Deutschen Tinnitus-Liga e. V., soll Tinnitus-Betroffenen eine Einschätzung zu „Tinnitracks“ bieten. >>>weiter

  • Stellungnahmen der DTL

    Sonosan-Werbung

    Anfang Mai 2013 erschienen in verschiedenen regionalen Zeitschriften Anzeigen zu Sonosan von der Firma Sanimamed mit der Überschrift "Tinnitus-Liga begeistert von Sonosan-Therapie". Wir distanzieren uns von dieser Anzeige und möchten insoweit richtigstellen, dass nicht wir als Deutsche Tinnitus-Liga e.V. "begeistert" sind. >>>weiter

  • Stellungnahmen der DTL

    Nachrichten zur akustischen CR-Neuromodulation (ANM)

    Der in Jülich entwickelte und von der Firma ANM intensiv beworbene Neuromodulator, anfangs noch Neurostimulator genannt, wurde 2010 von einigen Beiratsmitgliedern der DTL ausgiebig diskutiert. Dabei ging es um die durchgeführte Studie an Patienten. Beleuchtet wurden die angegebene Verbesserungsquote und eine mögliche Verschlechterung des Tinnitus durch diese Therapiemaßnahme. >>>weiter

Infomaterial

Informations-Broschüren

Beratungs- Telefon

Rufnummern und Sprechzeiten

Shop

Bücher, Entspannungsmusik etc.

Tipp des Tages

 

Tinnitus-Test

Testen Sie Ihre Belastung

Treffpunkt

Diskutieren Sie mit

Tinni.Net

Eine Aktion der Deutschen Tinnitus-Liga e.V.

Service