Tipps - täglich neu!

Unangenehme Tinnitus-Erfahrungen im Liegen und bei Kopfstand

Es wird von vielen Tinnitus-Betroffenen beobachtet, dass der Tinnitus im Liegen zunächst lauter wird. Dies hat wohl mechanische Ursachen, die auf harmlose Druckveränderungen im Flüssigkeitssystem des Innenohrs zurückgeführt werden können. Eine weitere Erklärung ist wohl die Druckänderung im venösen System, die sich im Liegen ebenfalls vorübergehend verändert und einen rascheren Blutdurchfluss der Kopfregion bewirkt. Möglicherweise hören die Betroffenen dadurch einen zusätzlichen harmlosen "objektiven" Tinnitus.

Schulter- und Kopfstand-Übungen, die den Tinnitus verstärken, sind auf halswirbelsäulenbedingte Funktionsstörungen zurückzuführen: Etwa die Hälfte der Patienten mit chronischen Ohrgeräuschen können bei gezielter Untersuchung feststellen, dass extreme Belastungen, extreme Kopfwendungen oder bestimmte Stellungen der Halswirbelsäule den eigentlichen Tinnitus in diesen Positionen vorübergehend verstärken. Hierzu gehören auch Patienten, deren Tinnitus-Ursache eine Verletzung der Halswirbelsäule ist (z. B. ein Verkehrsunfall mit Schleudertrauma der Halswirbelsäule).

Oft ist allerdings die Ursache ein Hörsturz, ein Knalltrauma oder Ähnliches und die vermutlich anlagebedingten Verbindungen zwischen Nervenbahnen, die aus der Gegend der Halswirbelsäulengelenke oder der Halswirbelsäulenmuskulatur kommen und diese Bereiche mit den entsprechenden Hirnzentren und wiederum Strukturen der Hörbahn verbinden. Bei Druck oder Dehnung werden die entsprechenden Signale zum Hirn ausgesendet, die gleichzeitig Verstärkungen des Hörbahnnetzes bewirken, wodurch das eigentliche Tinnitus-Geräusch verstärkt wird.

Prof. Dr. med. Gerhard Goebel, Prien

(aus unserer Zeitschrift Tinnitus-Forum 1/96)

Infomaterial

Informations-Broschüren

Beratungs- Telefon

Rufnummern und Sprechzeiten

Shop

Bücher, Entspannungsmusik etc.

Tipp des Tages

 

Tinnitus-Test

Testen Sie Ihre Belastung

Treffpunkt

Diskutieren Sie mit

Tinni.Net

Eine Aktion der Deutschen Tinnitus-Liga e.V.

Service