Häufige Fragen

Kann ein Tinnitus der Vorbote eines Schlaganfalls sein?

Nein.

Kann der Tinnitus auch das zweite Ohr befallen?

Ja, je nach Ursache des Tinnitus und fortschreitenden Innenohrerkrankungen.

Kann ein Tinnitus ausheilen?

Ja, es gibt die Spontanheilung. So „verschwindet“ ein Tinnitus in den ersten Tagen je nach Ursache in ca. 80 Prozent der Fälle. Aber auch ein chronischer Tinnitus hört bei ca. einem Viertel der Fälle innerhalb von fünf bis zehn Jahren komplett auf, zwei Drittel gewöhnen sich an den Tinnitus im Laufe der Zeit.

Kann Tinnitus zur Ertaubung führen?

Nein. Zu bejahen ist eher die Frage: Kann eine fortschreitende Schwerhörigkeit zu Tinnitus oder Tinnitus-Zunahme führen?

Kann der Tinnitus operativ beeinflusst werden?

Je nach Ursache ja, zum Beispiel bei Otosklerose, Akustikus-Neurinom oder Morbus Menière. In sehr verzweifelten Fällen hilft die Versorgung eines ertaubten Ohrs unabhängig von der Ursache mit einem Cochlea-Implant (CI). Das Durchtrennen des Hörnervs wird nach vielen negativen Erfahrungen nicht mehr gemacht: Diese OP führt zur kompletten Ertaubung der jeweiligen Seite, der Tinnitus verschwindet nur selten.

Infomaterial

Informations-Broschüren

Beratungs- Telefon

Rufnummern und Sprechzeiten

Shop

Bücher, Entspannungsmusik etc.

Tipp des Tages

 

Tinnitus Test

Prüfen Sie Ihre Belastung

Treffpunkt

Diskutieren Sie mit

Tinni.Net

Eine Aktion der Deutschen Tinnitus-Liga e.V.

Service