Wenn Ohrgeräusche andauern

Chronischer Tinnitus

Wenn der Tinnitus nicht zum Abklingen kommt, ist es erst einmal sehr wahrscheinlich, dass Sie mit dem Ohrgeräusch noch etwas länger beschäftigt sein werden. Diesen Zustand beschreibt man als „chronischen“ Tinnitus. Allerdings verlieren knapp 30 Prozent der Menschen ihren chronischen Tinnitus auch noch nach fünf bis zehn Jahren.

Mit Tinnitus unbeschwert leben

Sie können aber auch mit Tinnitus ein unbeschwertes und erfülltes Leben führen. Dies erreichen 75 Prozent der Betroffenen, wobei Sie durch Selbsthilfe und Expertenhilfe den Gewöhnungseffekt (Habituation) noch erheblich früher und besser erreichen und damit den Tinnitus ohne Bedenken immer mehr aus Ihrem Bewusstsein verdrängen können.

Andauernd, aber erträglich

Der Begriff „chronischer Tinnitus“ besagt also lediglich, dass Sie andauernde Ohrgeräusche haben. Er besagt nicht, dass Sie deswegen leiden müssen oder krank sind. Selbst nach einer anfänglich starken Belastung gilt: Nach dem dunklen Tunnel wird es wieder hell! Über 70 Prozent der Betroffenen lernen im Verlauf der Zeit, die Ohrgeräusche zu akzeptieren. Viele Tinnitus-Betroffene werden Mitglied in der Deutschen Tinnitus-Liga e. V. und erreichen das Ziel siebenmal schneller – durch die Erfahrungen anderer Mitglieder, durch Begegnungen auf Veranstaltungen oder in den zahlreichen bundesweiten Selbsthilfegruppen. Sie fühlen sich schließlich nicht mehr oder kaum gestört, indem sie ihre Aufmerksamkeit wichtigen Dingen, den Außengeräuschen der Natur, Kommunikation und Musik widmen – und nicht mehr dem Tinnitus.

Seelische Belastungen meistern

Gleichwohl gibt es Patienten, die durch den chronischen Tinnitus anfänglich oder längerfristig eine massive Beeinträchtigung erfahren, sowohl beruflich als auch im privaten Bereich. Dieses Leiden wird nicht durch den Tinnitus an sich verursacht. Es handelt sich hierbei um wieder auftretende Gefühlsstörungen oder Folgeerscheinungen wie Konzentrationsstörungen, Einschlafstörungen, Überempfindlichkeit bei lauten Geräuschen (Hyperakusis), depressive Phasen, Einschränkung der sozialen Kontakte und zeitweiser Verlust des Selbstvertrauens. Tinnitus wird zum „Lärm der Seele“, unabhängig von seiner körperlichen Ursache.

Diese Symptome und Krankheiten können Sie in den Griff bekommen, wenn Sie Ihr Schicksal selbst in die Hand nehmen. Haben Sie Mut und Zuversicht, dann gelingt es auch Ihnen. Die Solidarität von Gleichbetroffenen ist dabei ein wichtiger Heilungsfaktor! Informationen zum Thema Behandlung erhalten Sie hier.

Möchten Sie mehr zum Thema Tinnitus wissen? Dann fordern Sie direkt gratis und unverbindlich unseren Info-Flyer an. Selbsthilfebücher, Entspannungsmusik u. v. a. finden Sie in unserem Tinnitus-Shop.

Infomaterial

Informations-Broschüren

Beratungs- Telefon

Rufnummern und Sprechzeiten

Shop

Bücher, Entspannungsmusik etc.

Tipp des Tages

 

Tinnitus Test

Prüfen Sie Ihre Belastung

Treffpunkt

Diskutieren Sie mit

Tinni.Net

Eine Aktion der Deutschen Tinnitus-Liga e.V.

Service